Steckerlfischessen
Das Steckerlfischessen der Freiwilligen Feuerwehr Horgauergreut findet am Freitag, 10. November, ab 19.00 Uhr, im Feuerwehrhaus Horgauergreut statt. Alle Mitbürger sind hierzu recht herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldung, bis zum 8. November, beim 1. Vorstand Thomas Gewitsch unter Telefon 08294/860542, wird gebeten. Auf zahlreichen Besuch freut sich die Greuter Wehr.

Übungen
An folgenden Terminen treffen sich die Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Horgauergreut zu Übungen:

Jugendgruppe: 03.11. und 17.11.

Die Übungen der Jugendgruppe beginnen um 18 Uhr. Treffpunkt ist am Feuerwehrhaus Horgauergreut. Auf eine zahlreiche Teilnahme an den Übungen freuen sich die Kommandanten und Gruppenführer. Bei Verhinderung wird um Abmeldung gebeten.

 

Seit dem Jahr 1988 gibt es in Horgau einen Erntedankumzug. Nachdem dieses Jahr das Dach der Pfarrkirche St. Martin renoviert wird, spendet die Feuerwehr Horgauergreut den Erlös aus dem Verkauf der Früchte und Blumen zugunsten der Renovierung Pfarrkirche St. Martin.

Das Bereitstellen der Erntedankwagen und Traktoren ist Aufgabe des Ehrenkommandanten Peter Steppich, die dekorative Arbeit übernimmt seine Frau Finni. Unter ihrer Regie wurden von den Greuter Frauen die Wagen mit vielen Früchten und Blumen geschmückt, beladen und die alten Traktoren festlich dekoriert. Zur Messe in der St. Magdalena-Kirche in Horgauergreut wurde der Altar mit den Obst- und Gemüsekörben geschmückt und von Pfarrer Karlheinz Reichhart gesegnet. In seiner Predigt dankte Pfarrer Reichhart für unseren gut gedeckten Gabentisch und bat die Anwesenden auch an die zu denken, die keinen gedeckten Tisch haben und hunger leiden müssen.

Trotz herbstlichen Temperaturen fand nach der Messe ein herrlich bunter Erntedankumzug von der St. Magdalena-Kirche zum Martinsplatz nach Horgau statt. Begleitet wurde der Zug von den Rothtaler Musikanten, den örtlichen Feuerwehren, verschiedenen Vereinen und Bürgern. Auf dem Martinsplatz luden die Rothtaler Musikanten zum deftigen Schlachtschüsselessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen ein. Die Feuerwehr Horgauergreut verkaufte die Früchte und Blumen von den Erntedankwagen und spendete den Erlös aus dem Verkauf für die Dachsanierung der Pfarrkirche St. Martin.

Erntedank 2017
v.l.: Finni Steppich, Sarah Weishaupt, Ramona Geiger, Theresa Steppich, Christina Lang (Foto: Annelies Lang)

Vielen Dank!
Die Freiwillige Feuerwehr Horgauergreut bedankt sich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, insbesondere der Familie Finni und Peter Steppich, sowie bei den örtlichen Vereinen, die zum guten Gelingen des Erntedankumzugs beigetragen haben. Für die musikalische Unterstützung möchten wir uns beim Musikverein Rothtal bedanken. Ein herzliches Vergelt´s Gott gilt allen Spendern.

 

Das Ferienprogramm der Greuter Jugendfeuerwehr ist auch diesen Sommer wieder sehr gut angekommen. An verschiedenen Stationen wurde den neugierigen Besuchern die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr vorgestellt und Wissen rund um Brand und Rettung spielerisch vermittelt.
Nach einer Vorstellung des Feuerwehrautos und der Atemschutzausrüstung durften die Kinder sich selbst durch ein vernebeltes Zimmer tasten und bekamen Grundlagen zum Verhalten im Ernstfall vermittelt. Eine andere Aufgabe bestand darin im Teamwork einen mit Wasser gefüllten Behälter auf einer Krankentrage durch einen Hindernisparcours zu bekommen. Viel Spaß hatten die kleinen Gäste auch beim Training des Notrufs.
Abgerundet wurde der Erlebnisnachmittag bei Wasserspielen mit einer Wasserrutschbahn und Bratwürsten. Die Vorstandschaft bedankt sich bei den Helfern und Besuchern für den tollen Nachmittag.

Teamwork beim Hindernisparkours
Teamwork beim Hindernisparkours
Gaudi bei Wasserspielen
Gaudi bei Wasserspielen

 

 

Am gut besuchten Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Horgauergreut wurden heuer Ehrungen für besonders verdiente Kameraden vorgenommen. Dazu erschienen war neben Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister und Kreisbrandinspektor Jürgen Bräu von der Kreisbrandispektion Augsburg auch der 1. Bürgermeister der Gemeinde Horgau, Thomas Hafner. Die Offiziellen freuten sich diese bedeutende und schöne Aufgabe im Rahmen dieses Abends durchführen zu können.
Drei Feuerwehrkameraden, nämlich Lorenz Grußler, Johann Schierlinger und Ulrich Mayr wurden für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Kreisbrandrat Zinsmeister würdigte diese, immer seltener werdende, Leistungen und überreichte die Urkunden und Ehrenzeichen in Gold des Freistaats Bayern.
Besonders ausgezeichnet haben sich die Kameraden durch Ihren persönlichen Einsatz und Engagement. So stellt Johann Schierlinger der Feuerwehr immer wieder seine Kenntnisse und Dienste als Mahler zur Verfügung. Die Wehr hat er viele Jahre als Maschinist unterstützt und stand ca. 20 Jahre (ca. 1977 - 1997) als Fähnrich zur Verfügung.
Bis heute die größte Erfahrung aufweisen kann Ulrich Mayr der bereits 1984 das Amt des 2. Kommandanten übernommen und dieses nun mehr seit über 30. Jahren ausübt. Neben dieser außergewöhnlichen Leistung unterstützte uns Ulrich Mayr auch zweimalig in den Festausschüssen 1991 und 2016 zu unseren großen Feuerwehrfesten, trug als Ausbilder der Feuerwehr-Damengruppe maßgeblich zur deren Etablierung bei und wirkt bis heute in der Vorstandschaft mit.
Neben dem aktiven Dienst in der Wehr, wird in Horgauergreut auch die Kameradschaft im Verein groß geschrieben. Viele Mitglieder, die nicht mehr aktiv sind, tragen dazu bei die Dorfgemeinschaft mit Leben zu erfüllen. So freute sich Vorstand, Thomas Gewitsch, den aktiven Kameraden auch den Dank des Feuerwehrvereins für die 40-jährige Treue aussprechen zu können. Zudem erhielt auch der frühere Vereinsvorstand, Harald Tögel (1988 – 1994 2. Vorstand, 1994 – 2006 1. Vorstand), eine Anerkennung und Dank für seine 40-jährige Vereinsmitgliedschaft und sein Wirken im Verein.
Mit einem herzlichen Vergelt´s Gott bedankte sich Vorstand Gewitsch bei allen die zum Wohle der Ortsteilfeuerwehr ihre Zeit geopfert und so zur hervorragenden Entwicklung beigetragen haben. Bei einem gemütlichen Beisammensein und einem tollen Buffet fand der Abend seinen Ausklang.

Ehrungen 2016
 
v.l.: KBR Alfred Zinsmeister, KBI Jürgen Bräu, Lorenz Grußler, 1. Bürgermeister Thomas Hafner, 2. Kommandant Ulrich Mayr, Harald Tögel, Johann Schierlinger, 1. Vorstand Thomas Gewitsch, 1. Kommandant Sebastian Matt.

 

Wer kennt sie nicht, die Bildstöcke entlang des Waldweges nördlich von Horgauergreut. Sie zeigen den Leidensweg Jesu und laden zum Nachdenken und Innehalten ein. Doch auch diese müssen gepflegt und unterhalten werden. Die Freiwillige Feuerwehr Horgauergreut hat sich diese Aufgabe bereits vor ca. 30 Jahren auf die Fahne geschrieben und kümmert sich seither mit einer Patenschaft um den Stationenweg. Die sieben Bildstöcke stammen aus dem 19. Jahrhundert und sind stetig Wind und Wetter ausgesetzt. Seit Ihrer letzten Renovierung ist insbesondere der Anstrich stark verwittert. Dieser Zustand sollte nicht bleiben und das Kulturgut wieder in einen gepflegten Zustand versetzt werden. Mit Johann Schierlinger fand sich ein erfahrener Maler, der den Neuanstrich der Stationshäuschen sogleich in die Hand nahm, schließlich war er bereits bei der Renovierung im Jahr 2003 beteiligt. „Besonders anspruchsvoll war das Streichen der Sockel aufgrund unterschiedlicher Farben“ berichtet Johann Schierlinger. Nach zwei Tagen war die gute Tat dann getan. Die Materialkosten werden von der Greuter Wehr aus dem Erlös vom Erntedankwagen finanziert.
Ein ganz besonderer Dank gilt auch der Familie Josefine und Peter Steppich aus Horgauergreut, die sich das ganze Jahr über um die Pflege und Mäharbeiten an den Bildstöcken kümmern, damit diese in würdevoller Pracht erstrahlen können. Die Greuter Wehr bedankt sich mit einem herzlichen Vergelt´s Gott bei Johann Schierlinger sowie bei der Familie Steppich für ihren engagierten Einsatz.

v.l: Peter und Josefine Steppich und Johann Schierlinger bei einem der neu gestrichen Bildstöcke am Stationenweg (Foto: FF Horgauergreut)

 

Liebe Vereinsmitglieder, Horgauergreuter, Helferinnen und Helfer,
liebe Besucher unseres Jubelwochenendes!

Drei unglaublich tolle Tage sind nun vorbei! Der Festplatz ist geräumt und es kehrt langsam wieder Alltag in Horgauergreut ein. Ein dreitägiges Spektakel für Groß und Klein, mit vielen Höhepunkten, wie dem Auftritt der Spitzenband "The Mercuries", oder dem großen Festumzug am Sonntag. Auch Petrus hatte ein Einsehen und gewährte uns drei Tage gutes Wetter, wenn wir es benötigten. Es war ein Feuerwehrfest, das uns allen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Dafür wollen wir uns mit einem herzlichen "Vergelt's Gott" bei allen bedanken, die in irgendeiner Weise an diesem Fest beteiligt waren. Unser besonderer Dank gilt

  • unserem 1. Bürgermeister, Thomas Hafner, für die Übernahme der Schirmherrschaft
  • der Grundstückseigentümerin, Frau Maria Fischer, und dem Grundstückspächter, unserem 2. Kommandanten Ulrich Mayr für die Bereitstellung und Vorbereitung der Flächen für Festplatz und Parkplätze
  • unserem Maler des Bühnenbildes, Johann Schierlinger
  • den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung
  • den Festdamen, für euer freundliches und fleißiges Mitwirken
  • unserem Patenverein, der Freiwilligen Feuerwehr Horgau, für die Übernahme der Patenschaft, die gute Zusammenarbeit und Hilfe beim Abbau
  • den Rothtaler Musikanten, als unsere Festkapelle
  • Pfarrer Karlheinz Reichhart für den schönen und feierlichen Festgottesdienst, sowie bei der Mesnerin und den Ministranten
  • bei allen Kuchenspenderinnen
  • sowie allen Spendern und Sponsoren für die großzügige finanzielle Unterstützung
  • und natürlich bei allen Vereinen und Bürgern von Horgauergreut, Auerbach und Horgau mit allen weiteren Ortsteilen für die Unterstützung und die aufwendigen Vorbereitungen zu unserem Gründungsjubiläum
  • allen Feuerwehrkameraden, Vereinen und Musikkapellen für euer Kommen und Mitwirken zu unserem Jubiläum
  • sowie allen Festgäste, für ihren Besuch.

 

 

zur Facebook-Site der FF Horgauergreut


Auch die Freiwillige Feuerwehr Horgauergreut ist bei Facebook. Um uns zu zu folgen führt das vorstehende Logo zu unserer Facebook-Site. Wir freuen uns auf Eure Likes!